Die zweiundzwanzigste Ausstellung: Lange-Kirschbaum

Gabriele-Elisabeth Lange-Kirschbaum: Quadraturen
15. Februar bis 16. März 2013

Ausgang der Serie „Quadraturen“ ist jeweils ein Quadrat in einer reinen, leuchtenden Farbe. Aus ihm heraus entwickelt sich, auf weißer Fläche, die Komposition einer Collage aus Fotos, Fotofragmenten, ergänzenden, andeutenden Buntstiftzeichnungen, die die Ausgangsfarbe aufgreifen. Die Titel der Bilder versprechen eine offene oder verssteckte Aussage, die es zu entdecken gilt. Bezugslinien leiten den Blick, führen zu unerwarteten Details. Bei genauerer Betrachtung erschließen sich neben den vordergründigen, weitere, neue Bildebenen und Interpretationsmöglichkeiten. Der ästhetische Reiz des Intakten, Beschaulichen, der unbeschädigten Natur, der gepflegten technischen und architektonischen Konstruktion verbindet sich mit dem morbiden Reiz des Vergehenden. „Quadraturen“ im Entstehen einer neuen farbigen, phantastischen Bildwelt.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.