Galerie

Portrait von Uje Fenger vor dem Schriftzug der AUF Galerie

Die Ateliergalerie AUF ist das Ergebnis eines lange gehegten Wunsches einmal wieder in einem Atelier zu arbeiten, in dem keine Kompromisse gemacht werden müssen; man arbeitet allein, konzentriert und lässt den Ideen, Neigungen und Überlegungen Raum sich zu konkretisieren, sich zu entwickeln und den gestalterisch-künstlerischen Ausdrucksmöglichkeiten zu folgen. Neben die bedachtsame Akzentuierung kann der spontane Entschluss zur Visualisierung gefasst werden, die Fähigkeiten beginnen den Prozess und lassen Ergebnisse für eine Überprüfung entstehen. Viele Vorstellungen, Fragen oder Eindrücke wollen Platz greifen und ringen um die Oberhand, die letztlich ausserhalb des fest gefügten Konzeptes liegen werden.
Aus den Buchstaben AUF lassen sich – vgl. Text unten – nicht nur die Worte ATELIER UJE FENGER schreiben, die Liste der Wortbildungen ist vielsagend und trifft pointiert Möglichkeiten, die in Atelier und Galerie realisiert werden können: Auf Duden
Somit beinhaltet die Konzeption neben dem Schritt in die Öffentlichkeit durch ein Ladenlokal mit Schaufenstern und Publikumsverkehr insbesondere die Förderung kultureller Aktivitäten im Stadtgebiet, schwerpunktmäßig im Stadtteil.
Die Ausstellungstätigkeit hat drei Schwerpunkte:

  1. Räumlichkeiten bieten jungen, etablierten oder “im Verborgenen arbeitenden” Künstlerinnen und Künstlern Ausstellungsfläche.
  2. Die Galerie ist der Ort der anschaulichen Diskussion, das Atelier der Ort der künstlerischen Produktion.
  3. Die kulturelle Einrichtung ist zwar privater Natur, aber sie stellt sich bewusst der öffentlichen Auseinandersetzung und Herausforderung.